Jenseits der Endlichkeit. Eine Einführung in Georg Cantor’s Unendlichkeitslehre. Peter Weigel. VDM Verlag Dr. Müller, Saarbrücken, Oktober 2008, ISBN 978-3-639-08990-5.

Albert Einstein war ein Genie. Er brach aus den ausgetretenen physikalischen Pfaden aus und öffnete die Tür in eine neue Welt, die Welt der Relativitätstheorie. Einer Theorie, die das Verständnis über unser Universum grundlegend verändert bzw. erweitert hat und den Grundstein für unseren heute allgegenwärtigen technologischen Fortschritt legte.

Auch Georg Cantor war ein Genie. Er brach aus den ausgetretenen mathematischen Pfaden aus und öffnete die Tür in eine neue Welt, die Welt der Unendlichkeitslehre. Einer Lehre, die uns an die Grenzen der Mathematik und des menschlichen Vorstellungsvermögens führt. Einer Lehre, die uns damit hilft, das Gebäude der Mathematik besser zu verstehen und auf ein stabileres Fundament zu stellen. Ohne Georg Cantor wäre das Gebäude der Mathematik längst aufgrund zahlreicher Widersprüche bzw. Inkonsistenzen zerfallen!